Projektabschlussbericht

Ausbau der Zertifizierungsfähigkeit nach ISO 9001

Projektauftraggeber

ViSenSys GmbH

Projektlaufzeit

Oktober 2020

Projektziel

Organisatorische und methodische Vorbereitung der ViSenSys auf eine Zertifizierung nach ISO 9001.2015.

Projekt mit Beratungsschwerpunkt

Organisation

Die ViSenSys GmbH (Visual Sensor Systems) entwickelt und vertreibt Intelligente Beobachter, bestehend aus einem verteilten Multikamerasystem und bildverarbeitender Software, für Kunden mit einem hohen Automatisierungsbedarf von menschlicher Beobachtung. Dazu bietet die ViSenSys eine variable und skalierbare Kombination aus Hardware- und Softwarekomponenten an, die entweder aus dem Kamerasystem des Kunden oder aus einem eigenen Kamerasystem bestehen. Beispielsweise werden in den Zügen und Bussen des öffentlichen Nahverkehres automatisch die ein- und aussteigenden Reisenden gezählt, die Auslastung einzelner Abschnitte bestimmt, Schäden von Vandalismus detektiert und der Grad der Verschmutzung erkannt.
Im Juni 2020 wurde von der Geschäftsführung der ViSenSys die Entscheidung getroffen das interne Qualitätsmanagement so aufzustellen, dass dieses den Anforderungen der Zertifizierung gemäß ISO 9001.2015 entspricht. Im Rahmen der Vorbereitung für das entsprechende Zertifizierungsaudit wurde von den Stellschraubern ein internes Audit bei der ViSenSys durchgeführt und die Mitarbeiter der ViSenSys individuell auf das Zertifizierungsaudit vorbereitet. Während der Beratungstätigkeit ist durchgehend der Erfüllungsgrad der Zertifizierungsfähigkeit überprüft und so der jeweils aktuelle Projektstatus gegenüber der Geschäftsführung und den Mitarbeitern der ViSenSys transparent dargestellt worden. Von den Stellschraubern wurde ein Auditbericht erstellt und auf Grundlage der Feststellungen gemeinsam mit der Geschäftsführung und den Mitarbeitern der ViSenSys ein Maßnahmenplan abgeleitet.
Im Dezember 2020 hat die ViSenSys die Zertifizierung nach ISO 9001.2015 von der Zertifizierungsstelle (TÜV Nord) erhalten.